• Segeln Aussenalster Abendstimmung
  • Landungsbruecken
  • Speicherstadt Und Elbphilharmonie
  • Binnenalster Im Sommer
  • Elbphilharmonie Luftaufnahme Mit Spiegelung
  • Rathaus Weihnacht
  • Cruisedays
  • Segeln Aussenalster Abendstimmung
  • Landungsbruecken
  • Speicherstadt Und Elbphilharmonie
  • Binnenalster Im Sommer
  • Elbphilharmonie Luftaufnahme Mit Spiegelung
  • Rathaus Weihnacht
  • Cruisedays
  • Speicherstadtmuseum

Speicherstadtmuseum

Zwischen den Deichtorhallen und dem Baumwall liegt die hundertjährige Speicherstadt, der weltgrößte zusammenhängende Lagerhauskomplex. Dort erwartet den Hamburg-Besucher eine Idylle, die er wohl kaum in einem modernen Welthafen vermutet hätte: Backsteingotik der Gründerzeit, bizarre Giebel und Türmchen, die sich in den Fleeten spiegeln.

Wer mehr über den Bau der Speicherstadt und die Arbeit der Quartiersleute (Lagerhalter) erfahren möchten, sollte unbedingt das Speicherstadtmuseum besuchen, das sich in einem Speicher aus dem Jahr 1888 befindet. Vom Wiegen und Bemustern der Waren bis zu deren Veredelung durch Sortiermaschinen und Handverlesung wird anschaulich, was alles zu beachten ist, wenn hochwertige Importgüter wie Kaffee, Kakao, Tabak oder Kautschuk gelagert werden. Viele Dinge darf man anfassen, was das Museum auch für Kinder attraktiv macht.

Jedes Wochenende werden öffentliche Führungen durch die Speicherstadt und das Museum angeboten:

Samstag, 15 Uhr (April bis Oktober)
Sonntag, 11 Uhr (ganzjährig)

Treffpunkt jeweils im Speicherstadtmuseum. Anmeldung nicht erforderlich.

In den Schulferien gibt es außerdem die beliebten „Entdeckertouren“, die sich gezielt an Kinder von 6 bis 12 Jahren in Begleitung Erwachsener richten.

Die Termine der „Entdeckertouren“ und weitere Informationen über das Speicherstadtmuseum erhalten Sie hier

Logo

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden